Eine besondere COURAGE der VCH Hotels – zur „Jahreslosung“ 2022

„Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen“, lautet ein zentraler Satz im Evangelium des Johannes und wurde von der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen für das Jahr 2022 als Jahreslosung ausgewählt. Auch die Evangelische Kirche in Deutschland hat den Vers für dieses Jahr zu ihrem Jahresmotto erkoren. Das verbindet die Kirche nun direkt mit dem Motto aller VCH Hotels in Deutschland: „Herberget gern“ mit den daraus folgenden Haltungen wie Gastfreundschaft, verantwortliches Handeln, Glaubwürdigkeit und Toleranz, friedliches Miteinander.

Aber wer so spricht und wirbt, braucht mehr als guten Willen und Kompetenz oder Zivilcourage. Die VCH Hotels nennen es – besonders wie wir sind – Gottescourage.

Gottescourage ist wie ihre bürgerliche Schwester Zivilcourage eine bestimmte Haltung, nur mit anderer Quelle. Sie hat nichts zu tun mit vornehmer Zurückhaltung, denn vornehm geht die Welt zugrunde. Gottescourage oder übersetzt Gottes-Beherztheit ist der Versuch, sich ein „ungeschminktes Bild“ von dem zu machen, was wirklich ist und darum wirkt. Augenschein sozusagen, selber Hinsehen und Hinhören zum Beispiel auf Gäste ebenso wie auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Gottescourage im alltäglichen Handeln der VCH Hotels und unter den gegenwärtigen Bedingungen ist auch eine Art „Passion“, nämlich wirkliches Aushalten dessen, was man uns auferlegt. Wir weichen nicht aus oder gehen in die Knie vor dem, was wir gerade erleben. Wir gestalten es, für unsere Gäste und für uns!

Und drittens ist Gottescourage unser Bemühen, Menschenfreundliches, Geburtliches, Lebensfreundliches im Hotelalltag nicht den Bach heruntergehen zu lassen. Sondern zu leben und notfalls zu verteidigen.

Kurz gesagt: Gottescourage ist immer Aufbruch von Wissenden ins Ungewisse. Gelassenheit, die bei aller Erfahrung von Schwierigkeiten und Widerständen mit unbändiger, geschenkter, gewisser Lebensfreude besteht. Das alles, damit ein Versprechen auch wirklich von uns VCH-Hotels eingelöst ist. Wir haben längst die Jahreslosung 2022 für uns selber übernommen: „Wer zu uns kommt, den werden wir nicht abweisen“.

Text von Wolfgang Teichert I Leiter der VCH Akademie